Kompetenzzentrum Pflegekinder · AktuellesKompetenzzentrum Pflegekinder

"Hilfeplanung - ja bitte! Verständigen, Mitwirken, Zusammenarbeiten." Ausgabe 1 / 2019 der FamilienBande soeben erschienen.

Datum: 27.05.2019

Die Zeitschrift FamilienBande_

Die Zeitschrift „FamilienBande“ ist ein Medium, das die Kommunikation unter Pflegeeltern und zwischen Pflegeeltern und Fachdiensten der Pflegekinderhilfe erleichtert. Die Zeitschrift bietet Informationen und Einblicke in Theorie und Praxis an. Wir berichten über Lösungen, über Stolpersteine und Rückenwind und über neue Entwicklungen im In- und Ausland, die Pflegefamilien interessieren oder inspirieren könnten.
Zentrales Ziel des Kompetenz-Zentrums Pflegekinder e.V. ist die qualitative Weiterentwicklung der Pflegekinderhilfe in organisatorischer, konzeptioneller und fachlicher Hinsicht. Um die vielfältigen Entwicklungen in diesem Bereich, vor allem aber, um die Qualität der Arbeit von Pflegefamilien und Fachdiensten bei der Bewältigung einer gemeinsamen Aufgabe sichtbar zu machen, soll mit dieser Fachzeitschrift eine bundesweite Plattform für Information und Austausch geschaffen werden.

Die aktuelle Ausgabe_

Die Ausgabe Nr. 1 / 2019 der Fachzeitschrift ist jetzt unter dem Titel "Hilfeplanung - ja bitte! Verständigen, Mitwirken, Zusammenarbeiten." erschienen.

Aus dem Editorial:

"Planung ist vor allem dann angesagt, wenn ein Vorhaben zwischen mehreren Beteiligten inhaltlich und zeitlich abgestimmt und trotz unterschiedlicher Interessen eine gedeihliche Zusammenarbeit organisiert werden muss.
Damit ist nun ziemlich genau die Ausgangssituation vieler Pflegeverhältnisse beschrieben. Und so ist es nur plausibel, dass hierfür per Gesetz die Planung der Hilfe vorgeschrieben ist. Hilfeplanung ist ein Basisprozess für die Hilfen zur Erziehung: ohne Hilfeplanung kein Pflegeverhältnis, keine Pflegefamilie, kein Pflegekind!
Gemessen an dieser grundlegenden Bedeutung wird dem Thema „Hilfeplanung“ im Fachdiskurs der Pflegekinderhilfe vergleichsweise wenig Raum gewidmet. Und es finden sich nur wenige Texte, die Hilfeplanung aus der Perspektive von Pflegeeltern und Pflegekindern thematisieren, die ausdrücklich deren Erfahrungen, Sichtweisen, Ideen, Einschätzungen wiedergeben.
Die Einschätzung (...), dass die Praxis der Hilfeplanung vielfältig sei und „dabei besser und schlechter als ihr Ruf“, gilt nach wie vor. Mit Blick auf ein solches Fazit bestätigt auch diese Ausgabe der Familien-Bande deren widersprüchliche Vielfalt: Beiträge dazu, was und wie Hilfeplanung sein sollte, aber auch Einblicke in eine z. T. ernüchternde Praxis."

Verkauf und Abonnement_

Die Zeitschrift kann über das Kompetenz-Zentrum Pflegekinder e. V. bezogen und auch abonniert werden. Der Einzelpreis beträgt 7.50 € plus Porto. Mengengestaffelte Rabatte sind vorgesehen. Dieses Angebot richtet sich besonders an Jugendämter, die ihre Pflegefamilien mit dieser Zeitschrift ausstatten wollen.

ausgabe-1-2019-leseprobe.pdf